Der Kinder- und Jugendbereich bei XENION braucht Unterstützung!

In der psychotherapeutischen Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen, der Jugendberatung und der rechtlichen und sozialen Betreuung von unbegleiteten Minderjährigen fehlen Gelder, um diese wichtige Arbeit aufrechtzuhalten. Diese finanzielle Herausforderung kommt durch Verzögerungen in der Regierungsbildung, durch Einsparungen auf Senatsebene und als Folge der Corona-Pandemie zustande.

Mit euren Spenden konnten wir bereits vielen Geflüchteten, die schwere Menschenrechtsverletzungen erfahren haben, hier in Berlin helfen. Und der Bedarf an Unterstützung ist hoch: Viele Familien und alleinreisende Kinder aus Afghanistan und anderen Krisenregionen wenden sich an uns und benötigen dringend Beratung und therapeutische Unterstützung.

Wir freuen uns, wenn ihr mit einer Spende unsere Arbeit am Leben haltet und diesen Aufruf an Freund:innen und Bekannte weiterleitet!

Vielen Dank!

 

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten: