Wir informieren aufgrund der zahlreichen Anfragen zum Thema Ausreise aus Afghanistan über die aktuelle Situation und Kontaktwege zum Auswärtigen Amt. Aktuelle Informationen sind außerdem auf der Seite des Niedersächsischen Flüchtlingsrats zu finden.

Die folgenden Infos finden sic hier auf Farsi: FARSI_Ausreise-aus-Afghanistan_Aktuelle-Informationen.

Für Ortskräfte deutscher Organisationen/Einrichtungen sowie Afghan*innen mit deutschem Aufenthaltstitel hat das Auswärtige Amt eine Telefonnummer und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der man Fälle melden kann:

Mail:  040.krise19@diplo.de

Telefon: 0049 (0)30-1817-1000 oder 00 49 (0)30-5000-1000

Zwingend darin enthalten sein müssen:

  • Namen aller Personen
  • Geburtsdaten
  • Passnummern
  • Staatsangehörigkeit
  • Erreichbarkeit (Handy, E-Mail usw.)

Geben Sie an, wo Sie wann gearbeitet haben und machen Sie auch Angaben dazu, falls es bereits in der Vergangenheit Drohungen gegen Sie gegeben hat.

Nach unseren Informationen gilt als Ortskraft, wer ab 2013 beim deutschen Ersatzkontingent der Resolute Support Missionoder beim German Police Project Team tätig war, außerdem Personen, die in den letzten zwei Jahren beim Auswärtigen Amt, bei vor Ort tätigen Durchführungsorganisationen des BMZ oder bei der GIZbeschäftigt waren.

Nach der Versendung der Mail erhält man keine Rückmeldung. Wenn man keine Fehlermeldung erhält, bedeutet das, dass die Mail durchgestellt wurde. Kontaktiert werden nur die Personen, die evakuiert werden. Leider sind die rechtlichen Möglichkeiten für Personen, die nicht in die oben genannte Gruppe gehören, sehr begrenzt.

Derzeit ist nicht geplant, Personen zu evakuieren, die auf die Familienzusammenführung warten. Diese sollen sich nach Auskunft das AA an die jeweilige Auslandsvertretung wenden, bei der sie den Visumsantrag gestellt haben. Wir setzen uns dafür ein, dass es für diesen Personekreis zügig eine Lösung gibt, etwa im Wege eines Humanitären Aufnahmeprogramms gibt.

Personen, die aus sonstigen Gründen Schutzbedarfe geltend machen, können dies beim Bürgerservice des AA melden: buergerservice@diplo.de. Dort wird die Anfrage registriert und an das jeweils zuständige Referat im Haus weitergeleitet.