XENION e.V. bietet seit 1986 als psychosoziales Behandlungszentrum für traumatisierte Geflüchtete sowie Opfer von Folter, Krieg und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen geflüchteten Menschen Schutz, professionelle psychotherapeutische Hilfe, soziale Beratung und Begleitung. Wir verstehen uns als unabhängige, nichtstaatliche Menschenrechtsorganisation.

Unser Projekt „akinda – Berliner Netzwerk Einzelvormundschaften“ vermittelt seit 1997 Einzelvormundschaften für unbegleitete minderjährige Geflüchtete. Wir suchen, schulen, vermitteln und begleiten die Einzelvormund*innen bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit mit Fortbildungen, Reflexionsgruppen und Beratungen. Wir unterstützen die Ehrenamtlichen bei der rechtlichen Vertretung, der Unterbringung in Jugendhilfeeinrichtungen, der medizinischen Versorgung sowie der schulischen und beruflichen Ausbildung ihrer Mündel. Seit 2018 vermitteln und begleiten wir auch Patenschaften für die jungen Volljährigen.

 

Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt

zwei Projektmitarbeiter*innen

(m/w/d, Vollzeit oder Teilzeit mit mindestens 25 Stunden/Woche)

 

Die Stelle ist aus haushaltsrechtlichen Gründen vorläufig befristet bis zum 31. Dezember 2022, eine Verlängerung wird angestrebt.

 

Aufgabengebiete:

  • Akquise, Vermittlung, Beratung und Fortbildung von Ehrenamtlichen
  • Organisation und Durchführung von Infoabenden, externen Infoveranstaltungen und individuellen Infogesprächen für interessierte Ehrenamtliche
  • Planung und Durchführung von Schulungen zur Vorbereitung auf die Vormundschaft sowie von Fortbildungen für bestallte Vormund*innen
  • Vermittlung und Begleitung des Kennenlernens (Matching) zwischen geschulten Ehrenamtlichen und potentiellen Mündeln
  • Fachliche Beratung und pädagogische Begleitung bestehender Vormundschaften
  • Förderung der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs der ehrenamtlichen Vormund*innen untereinander (Reflexionsgruppen)
  • Informations- und Kennenlerngespräche mit den an ehrenamtlicher Vormundschaft interessierten jungen Geflüchteten
  • Eignungsfeststellung Ehrenamtlicher im behördlichen Auftrag
  • Vernetzung mit relevanten Akteuren der Betreuung und Begleitung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter

Profil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einem relevanten Studiengang
  • Erfahrung in der Beratung
  • Selbständigkeit, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Interkulturelle und soziale Kompetenz
  • Fähigkeit zur selbständigen Strukturierung des eigenen Arbeitsfeldes
  • Gute Kenntnisse in flüchtlingsspezifischen rechtlichen Fragen
  • Gute Kenntnisse in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Kenntnisse der Lebensrealität von Geflüchteten und Asylbewerbern (sowohl aus dem Herkunftsland als auch in Deutschland)
  • Kenntnisse in den relevanten Rechtsgebieten (SGB VIII, Aufenthaltsrecht, Asylrecht).
  • Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen, mit Kindern und Jugendlichen und mit Geflüchteten
  • Russische oder ukrainische Sprachkenntnisse wären von Vorteil

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sinnstiftenden Arbeitsumfeld
  • Mitwirkung bei der Verbesserung der Situation von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten
  • Die Mitarbeit in einem Team mit einem offenen und wertschätzenden Arbeitsklima

 

Der Arbeitsort ist in Berlin-Kreuzberg.

Die Vergütung erfolgt nach betrieblichen Regelungen in Anlehnung an TV-L.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 25. Mai 2022 (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) per E-Mail in einem PDF-Dokument an: ronald.reimann@xenion.org

Bei inhaltlichen Fragen können Sie sich an Ronald Reimann (ronald.reimann@xenion.org  030 880 66 73 84) wenden. Informationen über unsere Arbeit finden sich auf www.akinda-berlin.org.

 

Kosten, die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen, können nicht übernommen werden.

XENION e.V. schätzt ein diverses Arbeitsumfeld und möchte deswegen Menschen mit gesellschaftlich benachteiligten Positionen zu einer Bewerbung ermutigen. Aufgrund der speziellen Beratungssituation freuen wir uns insbesondere über Eingaben von People of Color, Menschen mit Migrationsgeschichte und Fluchterfahrung.

Die ganze Stellenausschreibung als PDF finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art. 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG). Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zwecke der Anstellung weiter benötigt.

Alle weiteren Informationen zum Datenschutz bei XENION finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://XENION.org/datenschutz/

 

 

Trägerverein:

XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

Sitz: Paulsenstr. 55-56, 12163 Berlin Steglitz-Zehlendorf

Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg: VR 8617 B

1. Vorstandsvorsitzende: Dr. Indina Niggemann

Steuernummer: 27/682/51638

Kontakt

Ronald Reimann
ronald.reimann@xenion.org
030 880 66 73 84